01.03.2018

Technik für die Tonne? ÖDP kämpft für längere Gewährleistung von Elektronik

Aachener ÖDP-Delegierte stark für den Bundesparteitag

„Die Welt erstickt im Müll, insbesondere im Plastik- und Elektronikmüll.“, stellten Mitglieder der ÖDP auf ihrem Landesparteitag in Lüdenscheid fest. Die (absichtlich) kurze Haltbarkeit von elektronischen Geräten, allen voran Haushaltsgeräten, Informations- und Unterhaltungselektronik führt zu einer massiven Ressourcenverschwendung, stellt sich doch bei den meisten Geräten heraus, dass eine Reparatur nicht rentabel oder gar möglich ist. Daher die ÖDP-Forderung: eine Gewährleistung von 5 Jahren.

Für dieses Anliegen der NRW-ÖDP macht sich hier vor Ort der Kreisverband Aachen-Düren-Heinsberg stark. Nachdem die ÖDP zuletzt in der Städteregion regen Zuwachs verzeichnen konnte, wächst nun auch die Verantwortung auf überregionaler Ebene. Vergangene Woche wurden beim Landesparteitag vier Delegierte aus dem Kreisverband für den Bundesparteitag gewählt - Kurt Rieder erhielt die Nominierung, als NRW-Kandidat für den Bundesvorstand anzutreten und Johannes Stirnberg wurde stellvertretender Rechnungsprüfer für den Landesverband. Beide freuen sich zusammen mit Marcel Foré und Hans Kauert als Bundesparteitagsdelegierte des Kreisverbandes auf die Herausforderungen auf Bundesebene.

V.i.S.d.P.: Kurt.Rieder@oedp.de